Starten Sie hier Ihre Digitalausgabe

Hier finden Sie die Formulare für Bauleiter

Schadensursachen erkennen

Bauschäden fachgerecht sanieren

Haftungsfälle vermeiden

TPL_ONLINTECH_ADDITIONAL_INFORMATION

= Inhalte verfügbar für Premiummitglieder   = Inhalte verfügbar für alle

Betonboden-Hebetechnik

Abgesackte oder instabile Betonböden beeinträchtigen in der Regel die betrieblichen Abläufe. Dies kann bei Hochregallagern und Produktionshallen bereits bei Senkungen oder Bewegungen im Millimeterbereich der Fall sein. An dieser Stelle gilt es, die richtigen Schritte zur Sanierung zu finden, die erstens eine sichere Lösung bieten und zweitens wirtschaftlich sind. An diesen Punkten setzt die Betonboden-Hebetechnik (Floorlift-Verfahren) an.

Weiterlesen ...

Sanierung von Rissen im Beton

Glatte Risse bis ca. 0,25 mm (Netz- und Krakeleerisse), meist durch Schwinden entstanden, beeinträchtigen lediglich die optische Qualität der Oberfläche, lassen aber noch keine nennenswerten Mengen Wasser eindringen. Diese können im Zuge einer Hydrophobierung wasserabweisend eingestellt werden. Größere Stahlbetonoberflächen ganz ohne Risse sind nicht bekannt. Bei Beschichtungen sind rissüberbrückende Systeme auszuwählen.

Weiterlesen ...

Beeinflussung des Austrocknungsverhaltens bei flächigen Instandsetzungsverfahren

Feuchtigkeit bei Risssanierungen
© J. Gänßmantel
Bei der Anwendung von flächigen Instandsetzungsverfahren zur Risssanierung kann der Diffusionswiderstand des verwendeten Instandsetzungssystemes, der abhängig ist von den eingesetzten Materialien und den jeweiligen Schichtdicken, eine Erhöhung des Diffusionswiderstandes des gesamten Bauteiles bewirken.

Weiterlesen ...

Ausführung von Beschichtungsarbeiten

1 Voruntersuchungen
Alte Oberflächen von bestehenden Fassaden, Bauteilen oder Bauwerken müssen in jedem Fall im Hinblick auf notwendige vorbereitende Arbeiten vorher untersucht werden. Diese Arbeiten sind von den Eigenschaften der aufzutragenden Beschichtungsstoffe abhängig. Substrate, die aufgrund von Kapillarität erhöhten Feuchtigkeitsgehalten ausgesetzt sind, können nicht ohne Vorbehandlung beschichtet werden, sofern nicht spezielle, für diesen Zweck geeignete Beschichtungen verwendet werden.

Weiterlesen ...

Rissüberbrückende Beschichtungen - Eigenschaften und Merkmale

Durch geeignete Beschichtungssysteme und Armierungen ist die Überarbeitung gerissener Oberflächen (Substrate) in wirtschaftlich vertretbarer Weise möglich. In vielen Praxisfällen kann eine kostenintensivere Beseitigung der mangelbehafteten Oberfläche z. B. durch Abschlagen und Neuverputzen bei noch tragfähigen Putzschichten vermieden werden.

Weiterlesen ...

Anwendungsbeispiel für die Rissinstandsetzung mit Spiralankern

Einlegen des Spiralankers
© Fa. Desoi GmbH /
Kleinböhl Flächenspritz-gesellschaft mbH
Der Einsatz des Spiralankersystems zur Reparatur von konstruktionsbedingten Rissen sollte in der Praxis nur von ausgebildeten, qualifizierten und geschulten Fachunternehmen durchgeführt werden. Die folgenden Abbildungen zeigen den praktischen Einsatz des Spiralankersystems zur kraftschlüssigen Verbindung von Fassadenteilen mit typischen Brüstungs- und Kerbrissen im Bereich von Fensteröffnungen sowie Vertikalrissen über sämtliche Geschosse. [1, 2]

Weiterlesen ...

Rissinstandsetzung mit Spiralankersystem

Vernadelung von Bauteilen am Beispiel eines Fenstersturzes
© Fa. Desoi GmbH
Eine nachhaltige Instandsetzung gerissener Bauteile, insbesondere Fassaden, bei konstruktionsbedingten Rissen setzt die Zustandsanalyse, Diagnose und damit Ermittlung der möglichen Ursachen voraus. Häufig können jedoch aus Kostengründen die Ursachen nicht immer beseitigt werden, z. B. wenn eine Gründungssanierung erforderlich ist, Grundwassereinflüsse vorliegen usw. Dann bleibt oft nur noch als einzige Möglichkeit, die Symptome, d. h. die Rissbildung, zu beseitigen.

Weiterlesen ...

Flächige Instandsetzungen

Flächige Instandsetzungen
©
J. Gänßmantel
Bei den flächigen Instandsetzungsverfahren wird die gesamte Bauteil- oder Fassadenfläche mit einem geeigneten Beschichtungssystem vollflächig überarbeitet. Dabei kann man die Instandsetzungsmöglichkeiten grob in folgende drei Gruppen einteilen: rissfüllend (bzw. risszuschlämmend), rissüberdeckend, rissüberbrückend.

Weiterlesen ...

Baugrund - Typische Schadensbilder bei 50er-bis 70er-Jahre Bauten

Baugrund
© M. Scheckermann
Im Allgemeinen werden von der Gründung die an einem Bauwerk auftretenden Lasten aufgenommen und in den Baugrund eingeleitet. Die Standsicherheit von Gebäuden der 50er- bis 70er-Jahre ist weitgehend abhängig von der sicheren Übertragung aller Bauwerkslasten in den Baugrund.

Weiterlesen ...

Instandsetzung von Einzelrissen im Putz

Schematische Darstellung des Instandsetzungsverfahrens "Dehnfuge mit Profil"
© K.-H. Voggenreiter
Bei der Instandsetzung von Einzelrissen ist darauf hinzuweisen, dass nach der Sanierung die überarbeiteten Bereiche je nach Putzstruktur in unterschiedlichem Ausmaß optisch erkennbar sein werden.

Weiterlesen ...

newsletter Logo Bauschadensportal

Registrieren Sie sich jetzt für unseren kostenlosen, monatlichen Newsletter und bleiben Sie aktuell informiert über:

 

  • Wichtige Neuerungen und aktuelle Entwicklungen im Baubereich
  • Typische Schadensbilder und ihre Ursachen
  • Professionelle Sanierungsmaßnahmen bei Bauschäden

 

Hier geht's zur Anmeldung...