Starten Sie hier Ihre Digitalausgabe

Hier finden Sie die Formulare für Bauleiter

Hier finden Sie das
Archiv der Zeitschrift
"der bauschaden"

Schadensursachen erkennen

Bauschäden fachgerecht sanieren

Haftungsfälle vermeiden

TPL_ONLINTECH_ADDITIONAL_INFORMATION

= Inhalte verfügbar für Premiummitglieder   = Inhalte verfügbar für alle

PCI Barraseal: Schutz für Trinkwasser und Bauwerke

Dokumententyp: News

Die mineralische Dichtschlämme PCI Barraseal
Bild: © PCI Augsburg GmbH
Alle Stoffe, die mit Trinkwasser in Kontakt kommen, müssen laut Trinkwasserverordnung nach strengen Richtlinien geprüft werden. Mit PCI Barraseal bietet die PCI Augsburg GmbH eine starre Dichtschlämme an, die seit kurzem auch für diesen sensiblen Einsatzbereich zugelassen ist.

 

Nachdem PCI Barraseal sowohl die hygienische und chemisch-sensorische Prüfung zementärer Werkstoffe nach DVGW-Arbeitsblatt W 347 sowie die mikrobiologischen Prüfung gemäß DVGW-W 270 bestanden hat, zählt sie sie laut Trinkwasserverordnung § 17 zu den „Werkstoffe(n) und Materialien, die für die Neuerrichtung oder Instandhaltung von Anlagen für die Gewinnung, Aufbereitung oder Verteilung von Trinkwasser verwendet werden und Kontakt mit Trinkwasser haben" dürfen. D. h. es kann bedenkenlos für die Abdichtung von Trinkwasserbehältern eingesetzt werden.

 

Für den sicheren Einsatz auf Trinkwasser-Baustellen

„Die mineralische Dichtschlämme PCI Barraseal ist mit neuer Rezeptur und neuem Namen der Nachfolger unserer bewährten PCI Dichtschlämme und vielfältig einsetzbar", erläutert Margit Heichele, Produktmanagerin bei PCI. „Sie wird zur Abdichtung von Kellern, Schwimmbädern und Trinkwasserbehältern bis 10 m Füllhöhe verwendet." Das universelle Produkt kommt innen und außen, an Wand und Boden, im Hoch- und Tiefbau, bei Neu- und Altbauten zum Einsatz. Für kleine Ausbruchstellen im Trinkwasserbereich kann bei Bedarf aus PCI Barraseal und Quarzsand Nr. 2 ein Mörtel hergestellt werden. Da die starre zementäre Schlämme sulfatwiderstandsfähig ist, kann sie auch gegen treibende Angriffe im Abwasserbereich oder bei salzbelastetem Mauerwerk eingesetzt werden. Sie ist wasserdicht und frostbeständig und weist eine Temperaturbeständigkeit von -20 °C bis +80 °C auf. Bereits nach wenigen Tagen ist sie mit Wasser belastbar.

 

Leicht zu verarbeiten

Das einkomponentige PCI Barraseal ist bereits fertig vorgemischt und braucht nur mit Wasser angerührt werden. Dank ihrer Konsistenz lässt sich die Dichtschlämme einfach verstreichen und verspachteln. Poren und Vertiefungen werden schnell und sicher geschlossen. Da PCI Barraseal zudem haftsicher ist, ist keine Grundierung oder Haftbrücke erforderlich.

 

Quelle: PCI Augsburg GmbH

 

newsletter Logo Bauschadensportal

Registrieren Sie sich jetzt für unseren kostenlosen, monatlichen Newsletter und bleiben Sie aktuell informiert über:

 

  • Wichtige Neuerungen und aktuelle Entwicklungen im Baubereich
  • Typische Schadensbilder und ihre Ursachen
  • Professionelle Sanierungsmaßnahmen bei Bauschäden

 

Hier geht's zur Anmeldung...