Starten Sie hier Ihre Digitalausgabe

Hier finden Sie die Formulare für Bauleiter

Hier finden Sie das
Archiv der Zeitschrift
"der bauschaden"

Schadensursachen erkennen

Bauschäden fachgerecht sanieren

Haftungsfälle vermeiden

TPL_ONLINTECH_ADDITIONAL_INFORMATION

= Inhalte verfügbar für Premiummitglieder   = Inhalte verfügbar für alle

Hanseatische Sanierungstage auf Usedom

Dokumententyp: News

  Mittlerweile feiern sie eine lange Tradition: Die „Hanseatischen Sanierungstage“ wurden erstmalig 1989 im Ostseebad Kühlungsborn durchgeführt. Heute ist diese Fachtagung des Bundesverbandes Feuchte & Altbausanierung e.V. (BuFAS) im In- und Ausland anerkannt, bietet sie doch an drei Tagen einen hochkarätigen Querschnitt zum aktuellen Wissensstand, zu anerkannten und in der Praxis erprobten Regeln der Technik für die Altbausanierung. „Messen – Planen – Bauen“ – unter diesem Motto werden in diesem Jahr im Heringsdorfer Maritim Hotel „Kaiserhof“ auf der Insel Usedom die 24. Hanseatischen Sanierungstage vom 7. bis 9. November veranstaltet.

Von Jahr zu Jahr erfährt diese Veranstaltung durch ihre exzellente Qualität eine immer größere Resonanz. Insgesamt stehen bis zu 25 Fachvorträge auf dem Programm. "Denken, sehen oder messen?“ Vom Wert des zerstörungsfreien Nachdenkens und kleiner zerstörender Untersuchungen handelt beispielsweise der Vortrag von Prof. Dr. Rainer Oswald aus Aachen. Weiterhin berichtet über die richtige Anwendung der Thermografie Prof. Dr.-Ing. Nabil Fouad aus Hannover. Ob Erkenntnisse über Schadstoffe im Vorfeld und während der Sanierung von Bauwerken, ob erste Praxiserfahrungen mit einem neu entwickelten Wärmedämmputzsystem oder Betrachtungen, wie öffentliche Ausschreibungen gewonnen werden können – die Bandbreite der Vorträge spricht alle Fachleute aus den entsprechenden Arbeitsgebieten an.

Ebenso wie die Veranstaltung selbst hat auch der jährliche Tagungsband, verlegt vom Beuth Verlag und vom Fraunhofer IRB Verlag, über die Grenzen Deutschlands hinaus fachliche Anerkennung erlangt. Die Fachtagung wird begleitet von einer Ausstellung mit  40 Unternehmen, die eine Vielzahl an Produkten, Geräten, Technologien und wegweisenden Fachbüchern präsentieren. Um dem Nachwuchs eine besondere Plattform zu bieten, schreibt der Bundesverband Feuchte & Altbausanierung e.V. mit dem Beuth Verlag sowie dem Fraunhofer IRB Verlag alljährlich den Wettbewerb „Nachwuchsinnovationspreis Bauwerkserhaltung“ aus. Mit der Auszeichnung werden herausragende wissenschaftliche Leistungen im Bereich der Bauwerkserhaltung gewürdigt.

Der diesjährige 1. Preisträger Dipl.-Ing. Mario Stelzmann präsentiert seine wissenschaftliche Arbeit „In-situ-Messgerät für die zerstörungsfreie Messung der kapillaren Wasseraufnahme von Fassaden“ anlässlich der Hanseatischen Sanierungstage. Verliehen wird dieser Preis seit 2002. An dem Wettbewerb können sich Studenten, Diplomanden, Doktoranden und Absolventen verschiedener Fachrichtungen – etwa Bauwesen, Architektur, Ingenieurwesen, Restaurierung oder Naturwissenschaften – beteiligen. 

Neben den Fachvorträgen sind die Besucher zu einer Fachexkursion zur Schlossanlage in Groß Miltzow sowie des Reitstalls mit historischen Bogenbohlendach eingeladen. Diese Anlage wird zurzeit saniert.

Seit über zwei Jahrzehnten ist der Bundesverband Feuchte & Altbausanierung e.V. mittlerweile aktiv und bietet seinen Mitgliedern vielfältigen Nutzen: Im Mittelpunkt steht die Wahrnehmung ideeller und wirtschaftlicher Interessen der Mitglieder. Neueste Erkenntnisse zu Bauwerkserhaltung und -instandsetzung sind Dreh- und Angelpunkt von Seminaren und Fachtagungen. Veröffentlicht werden regelmäßig aktuelle Forschungsergebnisse und Projekte aus der Altbausanierung, speziell der Schäden durch Feuchtigkeit. Mitglieder sind Bauunternehmer, Architekten, Sachverständige und Wissenschaftler, die speziell im Bereich der Altbausanierung und Denkmalpflege tätig sind.

Weitere Inforamtionen unter www.bufas-ev.de

 

newsletter Logo Bauschadensportal

Registrieren Sie sich jetzt für unseren kostenlosen, monatlichen Newsletter und bleiben Sie aktuell informiert über:

 

  • Wichtige Neuerungen und aktuelle Entwicklungen im Baubereich
  • Typische Schadensbilder und ihre Ursachen
  • Professionelle Sanierungsmaßnahmen bei Bauschäden

 

Hier geht's zur Anmeldung...