Starten Sie hier Ihre Digitalausgabe

Hier finden Sie die Formulare für Bauleiter

Hier finden Sie das
Archiv der Zeitschrift
"der bauschaden"

Schadensursachen erkennen

Bauschäden fachgerecht sanieren

Haftungsfälle vermeiden

TPL_ONLINTECH_ADDITIONAL_INFORMATION

= Inhalte verfügbar für Premiummitglieder   = Inhalte verfügbar für alle

10. Leipziger Abdichtungsseminar am 27. Januar 2015

Dokumententyp: News

10. Leipziger Abdichtungsseminar
Bild: © MFPA Leipzig GmbH
Die Gesellschaft für Materialforschung und Prüfungsanstalt für das Bauwesen Leipzig mbH - MFPA Leipzig GmbH - veranstaltet am 27.01.2015 gemeinsam mit dem Deutschen Institut für Bautechnik(DIBt) und dem Deutschen Institut für Normung (DIN) zum 10. Mal das Leipziger Abdichtungsseminar, als eine inzwischen in der Fachwelt renommierte Veranstaltungsreihe, die von den sächsischen Ingenieur- und Architektenkammern sowie auch in anderen Bundesländern als Weiterbildungsmaßnahme anerkannt wird.

 

Neben den baurechtlichen Anforderungen an Bauprodukte im Feuchteschutz und den sich aus dem Umwelt- und Gewässerschutz ergebenden besonderen Anforderungen berichten namhafte Experten im „Leipziger Kubus“ auch über den aktuellen Beratungsstand der neuen Abdichtungsnormenreihe DIN 18531 bis DIN 18535.

Schwerpunkt des 10. Abdichtungsseminars bilden die landwirtschaftlich genutzten Stahlbetonkonstruktionen. Darunter werden die zur Sammlung, Lagerung und Verwertung von überwiegend flüssigen Substanzen aus dem landwirtschaftlichen Bereich genutzten Behälter, Silos und sonstige Anlagen unterschiedlicher Form und Abmessungen verstanden – die sogenannten JGS-Anlagen (Jauche, Gülle, Silagesickersäfte). Da JGS-Flüssigkeiten zu den wassergefährdenden Flüssigkeiten zählen und teilweise betonangreifend wirken können, ergeben sich besondere Anforderungen an die Werkstoffe und Konstruktion sowie den Betrieb derartiger Anlagen. Neben der Gewährleistung von Funktionsfähigkeit und Dauerhaftigkeit besteht aus wasserrechtlicher Sicht die Verpflichtung, durch die Dichtigkeit der Anlagen für den bestmöglichen Schutz der Gewässer durch Verunreinigung mit JGSFlüssigkeiten zu sorgen. In den Berichten aus der Praxis werden daher neben den aktuellen gesetzlichen Grundlagen für den Umgang mit JGS auch Hinweise zur Planung und Ausführung von Konstruktionen und zur Verwendung von Werkstoffen gegeben, über Schädigungsmechanismen und Selbstdichtungsverhalten von Trennrissen berichtet sowie Beispiele für die Instandsetzung undichter Stahlbetonkonstruktionen aufgezeigt.

Angesprochen sind Planer, Hersteller, Gutachter, Rechtsanwälte des Bau- und Architektenrechts, Bauherren sowie Vertreter von Behörden und Hochschulen. Nähere Informationen über das Seminar, die Inhalte und zur Anmeldung sind auf der Homepage der MFPA Leipzig GmbH unter www.mfpa-leipzig.de abrufbar.

 

 

Quelle: Gesellschaft für Materialforschung und Prüfungsanstalt für das Bauwesen Leipzig mbH

 

newsletter Logo Bauschadensportal

Registrieren Sie sich jetzt für unseren kostenlosen, monatlichen Newsletter und bleiben Sie aktuell informiert über:

 

  • Wichtige Neuerungen und aktuelle Entwicklungen im Baubereich
  • Typische Schadensbilder und ihre Ursachen
  • Professionelle Sanierungsmaßnahmen bei Bauschäden

 

Hier geht's zur Anmeldung...