Starten Sie hier Ihre Digitalausgabe

Hier finden Sie die Formulare für Bauleiter

Hier finden Sie das
Archiv der Zeitschrift
"der bauschaden"

Schadensursachen erkennen

Bauschäden fachgerecht sanieren

Haftungsfälle vermeiden

TPL_ONLINTECH_ADDITIONAL_INFORMATION

= Inhalte verfügbar für Premiummitglieder   = Inhalte verfügbar für alle

Bauwerksabdichtung im Fokus der 43. Aachener Bausachverständigentage

Dokumententyp: News

Bauwerksabdichtung
Auch 2017 lädt das Aachener Institut für Bauschadensfor-
schung wieder in den Eurogress Aachen ein.
(Bild: © A. Jahn / Forum Verlag
Herkert GmbH)

Am 3. und 4. April finden die 43. Aachener Bausachver-ständigentage statt. Im Mittelpunkt stehen die Bauwerks-, Dach- und Innenabdichtung verbunden mit der Frage: „Alles geregelt?“

Am 3. und 4. April veranstaltet das Aachener Institut für Bauschadensforschung und angewandte Bauphysik (AIBAU) die 43. Aachener Bausachverständigentage im Eurogress Aachen unter der Leitung von Prof. Dipl.-Ing. Matthias Zöller.

Am Montag, den 3. April drehen sich die Vorträge rund um die Bauwerks-, Dach- und Innenabdichtung. Zwar wird erwartet, dass 2017 die Normenreihe DIN 18531 bis 18535 als Weißdruck vorliegt. Im Rahmen der Aachener Bausachverständigentage soll jedoch diskutiert werden, ob damit tatsächlich alle Details praxisgerecht geregelt sind. So werden z. B. die Neuerungen der Flachdachrichtlinie und der DIN 18531 vorgestellt, die sich z. T. widersprechen. Ebenso soll u. a. die Frage beantwortet werden, ob Dränanlagen nach DIN 4095 noch zeitgemäß sind oder sogar riskant.

Neben den Abdichtungen liegt ein Schwerpunkt der Tagung im Betonbau. Am 4. April werden zunächst neue Bauweisen von WU-Betonbauteilen mit außenliegenden Frischbetonverbundbahnen behandelt. Später greifen die Vorträge im Rahmen von „Pro und Kontra“ Betonbauwerke auf, wenn diskutiert werden soll, ob Regelwerke als Planungsinstrumente zur Beurteilung geeignet sind. Dazu werden die Änderungen der neuen WU-Richtlinie sowie zwei Beiträge zur Bewertung und Instandhaltung von Betonbauteilen vorgestellt.

Anschließend wird der Direktor des Umweltbundesamts, Prof. Dr.-Ing. Heinz-J. Moriske, den aktuellen Stand des UBA-Schimmelpilzleitfadens vorstellen, nachdem es zahlreiche Einsprüche zum Entwurf gegeben hatte.

Der juristische Beitrag befasst sich mit Haftungsfallen bei der Verwendung von geschützten Darstellungen und Regelwerken in Gutachten.

Weitere Informationen unter: www.aibau.de

Die Zeitschrift der bauschaden ist mit einem Stand auf den 43. Aachener Bausachverständigentagen vertreten. Besuchen Sie uns im ersten Obergeschoss!

newsletter Logo Bauschadensportal

Registrieren Sie sich jetzt für unseren kostenlosen, monatlichen Newsletter und bleiben Sie aktuell informiert über:

 

  • Wichtige Neuerungen und aktuelle Entwicklungen im Baubereich
  • Typische Schadensbilder und ihre Ursachen
  • Professionelle Sanierungsmaßnahmen bei Bauschäden

 

Hier geht's zur Anmeldung...