Starten Sie hier Ihre Digitalausgabe

Hier finden Sie die Formulare für Bauleiter

Hier finden Sie das
Archiv der Zeitschrift
"der bauschaden"

Schadensursachen erkennen

Bauschäden fachgerecht sanieren

Haftungsfälle vermeiden

TPL_ONLINTECH_ADDITIONAL_INFORMATION

= Inhalte verfügbar für Premiummitglieder   = Inhalte verfügbar für alle

Dokumententyp: News

DEUBAU 2012 Die Deubau findet vom 10. bis 14. Januar 2012 in der Messe Essen statt. Die Baufachmesse ist Treffpunkt der Branche und bündelt wichtige Themen. Zukunftsweisende Technologien und Produkte stehen im Mittelpunkt. Namhafte Verbände, Organisationen und Institutionen engagieren sich. Kongresse, Seminare, Preisverleihungen und Sonderausstellungen – die Deubau präsentiert ein "volles" Programm.

 

Wohnungswirtschaft im Blickpunkt

2012 zeigt sich die Wohnungswirtschaft aktiver denn je auf der Deubau, so die Messe Essen. Die Bundesvereinigung Spitzenverbände der Immobilienwirtschaft (BSI) NRW ist mit einem zentralen Treffpunkt und dem Symposium „Nachhaltige Modernisierung und Denkmalschutz“ vertreten. Erstmals vergeben wird auf der Messe der „Innovationspreis Wohnungswirtschaft“. Die Auszeichnung prämiert innovative Bauelemente und -systeme, die speziell auf die Bedürfnisse der Wohnungswirtschaft zugeschnitten sind.

 

Tiefbaukongress mit Schwerpunkt Erdwärme

Der Tiefbaukongress geht nach seiner Premiere im Jahr 2010 in die zweite Runde: 2012 widmet sich das dreitägige Fach-Forum (10. bis 12. Januar) verstärkt dem Thema Geothermie. Das Internationale Geothermiezentrum mit Sitz in Bochum gestaltet den dritten Kongresstag inhaltlich und lenkt den Fokus auf oberflächennahe Geothermie. Sie wird in Deutschland zur Wärmegewinnung in Kombination mit Wärmepumpen und für Kühlzwecke eingesetzt.

 

Internationaler Architektur-Kongress

"Neues Bauen mit Stahl – Spannweiten, Strukturen, Visionen", so lautet der Titel des Internationalen Architektur-Kongresses, den das Stahl-Informations-Zentrum am 11. Januar 2012 auf der Deubau ausrichtet. International anerkannte Architekten und Ingenieure werden vorbildlich realisierte Projekte und innovative Architekturlösungen mit filigranen, weitgespannten Tragstrukturen aus Stahl präsentieren.

 

Zukunftsfähig und nachhaltig: Bauen im Bestand

Auf der Deubau informiert der Bundesarbeitskreis Altbauerneuerung e.V. (BAKA) in einem Fachforum mit rund 60 Vorträgen über Herausforderungen und Innovationen. Dabei geht es etwa um Sanierung, Modernisierung und Instandsetzung von Altbauten. Gemeinsam mit dem Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung platziert der BAKA auf der Messe neue und attraktive Projekte, teilt die Messe Essen mit. So steht der Messe-Donnerstag, 12. Januar, ganz im Zeichen des „Tages der Immobilienwirtschaft“.

 

Experten beraten zu Wärmepumpen

Wärmepumpen in der Haustechnik bedeuten: kostengünstiges, umweltfreundliches und zukunftsorientiertes Heizen. Zahlreiche Aussteller informierenüber das energieeffiziente und umweltschonende Heizsystem. Organisiert von der EnergieAgentur.NRW präsentieren Unternehmen auf einem 300 Quadratmeter großen Gemeinschaftsstand ihre Produkte und Dienstleistungen.

 

Tipps und Trends zum Passivhaus

Die Informations-Gemeinschaft Passivhaus Deutschland (IG Passivhaus) veranstaltet auf der Deubau ein Forum sowie eine begleitende Ausstellung. Im Fokus stehen Häuser, die einen überwiegenden Teil ihres Wärmebedarfs aus „passiven“ Quellen decken, etwa Sonneneinstrahlung oder Abwärme. Experten beleuchten Kosten und Nutzen und geben Tipps für individuelles und ökologisch gesundes Bauen und Wohnen.

 

Bauen mit Holz

Auf einem Gemeinschaftsstand mit einer Fläche von 400 Quadratmetern fasst der der Landesbetrieb Wald und Holz NRW die wichtigsten Informationen rund um den Einsatz von Holz zusammen. Der natürliche Rohstoff ist leicht zu bearbeiten und – je nach Behandlung – meist gut zu entsorgen. Hölzerne Biomasse gewinnt als Energieträger immer größere Bedeutung. Zahlreiche Aussteller geben auf der Deubau einen Überblick über den Einsatz von Holz am Bau und die Perspektiven der regenerativen Energiegewinnung auf diesem Sektor.

 

Überregionale Fachtagung Holzbau

Der Zimmerer- und Holzbau-Verband Nordrhein veranstaltet am 12. Januar 2012 die überregionale Fachtagung „Holzbau für Architekten, Tragwerksplaner und Zimmerer“. Namhafte Referenten erläutern Konzepte und leistungsfähige Lösungen anhand von Praxisbeispielen aus dem Holzbau.

 

Dachbau-Branche auf der Deubau

Acht renommierte Unternehmen aus dem Sektor „Dach“ bündeln auf der Deubau ihre Fachkompetenz: Auf Initiative des Bauzinkhersteller Rheinzink stellen sie unter Federführung der Dachdecker-Innung Essen auf dem Gemeinschaftsstand „Dach+Fassade+Holz“ ihre Produktanwendungen vor.

 

Baugewerbliche Verbände und Stuckateure

Die Baugewerblichen Verbände und der Fachverband Ausbau und Fassade Nordrhein-Westfalen sind auf der Deubau mit einem Gemeinschaftsstand vertreten. Im Mittelpunkt der Präsentation steht die Werkstatt „Raumpotential“. Hinter diesem Namen verbirgt sich ein Projekt von Architekturstudenten der Universität Bochum. Sie haben Räume entwickelt, in denen Gestaltungsmerkmale (Proportion, Farbe, Licht und Schatten) besonders prägnant zur Geltung kommen. Stuckateur-Auszubildende verwirklichen einen ausgewählten Entwurf live auf dem Stand – und geben gleichzeitig Einblick in den Beruf des Stuckateurs.

 

Sonderschau Textiles Bauen

Hightech-Gewebe, Netze, Folien: Die Sonderschau Textiles Bauen präsentiert, so die Messe Essen, innovative Bau-Lösungen mit interessanten Materialen. Auf der Deubau informieren Hersteller, Ingenieure und Gestalter über permanente oder temporäre Installationen. Textiles Bauen vereint Kreativität und Ästhetik mit ressourcenschonendem Materialeinsatz, niedrigen Kosten und hoher Lebensdauer. Aussteller geben Einblick in Anforderungsprofile und Einsatzgebiete.

 

„Deubau-Preis“

Die Stadt Essen und die Messe Essen verleihen im Turnus von zwei Jahren den „Deubau-Preis für junge Architektinnen und Architekten“. Die Modalitäten des traditionsreichen Preises wurden an die veränderte Ausbildungs-, Markt- und Wettbewerbssituation angepasst. Erstmals wurde die Auszeichnung europaweit ausgelobt. Insgesamt reichten 82 Bewerber aus dem In- und Ausland ihre Arbeiten ein. Die Finalisten zeigen ihre Projekte auf der Deubau.

 

„Innovationspreis Architektur + Bauwesen“

Zum zehnten Mal wird der „Innovationspreis Architektur + Bauwesen“ ausgelobt. Eingereichte Arbeiten werden in einer Sonderschau auf der Deubau präsentiert und in einem Sonderheft der Fachzeitschriften AIT und xia Intelligente Architektur veröffentlicht.