Starten Sie hier Ihre Digitalausgabe

Hier finden Sie die Formulare für Bauleiter

Hier finden Sie das
Archiv der Zeitschrift
"der bauschaden"

Schadensursachen erkennen

Bauschäden fachgerecht sanieren

Haftungsfälle vermeiden

TPL_ONLINTECH_ADDITIONAL_INFORMATION

= Inhalte verfügbar für Premiummitglieder   = Inhalte verfügbar für alle

Dokumententyp: News

Facility Management 2011 Nachhaltigkeit und Energieeffizienz sind Schwerpunktthemen des Facility Management Kongresses 2011 vom 22. – 24. Februar in Frankfurt. In ihren Keynotes berichten Martin Schlegel, Fraport AG (22. Februar) und Dr. Herbert Grebenc, BMW Group (23. Februar) wie in ihren Unternehmen Nachhaltigkeit in Planen, Bauen und Betrieb umgesetzt wird. Wie dies live aussieht, davon können sich die Teilnehmer bei einer exklusiven Tour der Fraport AG hinter die Kulissen des neuen Flugsteigs A-Plus am 24. Februar 2011 ein Bild machen.

Weitere Themen des Kongressschwerpunktes Nachhaltigkeit und Energieeffizienz sind:

  • Commissioning Management
  • Professionalisierung der Inbetrieb­nahme nach DGNB
  • Nachhaltigkeitsfaktoren zur Bewertung von Dienstleistungsqualität
  • Vorteile eines Nachhaltigkeits-Zertifikats für Bestandsgebäude im FM
  • Nachhaltigkeit an der Schnittstelle zwischen Stadt- und Immobilienentwicklung
  • Portfolio-Management auf Basis des „Managementsystems Nachhaltige Bauten“
  • Integration von Nachhaltigkeitsaspekten in Prozesse des Risiko­managements
  • Effizienter Anlagenbetrieb durch Kopplung von statischen und dynamischen Daten
  • Verfahren zur Bewertung der Energieeffizienz von Kälteanlagen
  • Energy Audit: Licht- und Kostenoptimierung in den Liegenschaften
  • Vom Energieausweis zum Energiemanagement
  • Effizienzsteigerung durch Energieeffizienz-Konzepte und Contracting
  • Integration von Photovoltaik-Anlagen in das Energiemanagement

Erstmals wird am 22. Februar 2011 zudem eine Session speziell zum Bereich Nachhaltigkeit für Vertreter der Öffentlichen Hand angeboten. Vorgestellt werden

  • die Umsetzung von Nachhaltigkeitsstrategien des BMVBS (Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung)
  • EU-Richtlinien, Gesetze, Verordnungen und deren Konsequenzen für die baulichen Maßnahmen der Öffentlichen Hand sowie Erfahrungen aus dem Bau eines Nullenergiehauses nach 2010/31/EU für den Bund.

Am 23. Februar diskutieren Teilnehmer von Bund, DGNB (Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen e.V.) und TÜV gemeinsam mit Vertretern der Immobilenbranche auf dem Podium zum Thema „Nachhaltigkeits­zertifizierung in Deutschland – Vom Zertifizierungsbrachland zum Zertifikats­dschungel“ über die aktuelle Entwicklung auf dem Zertifizierungsmarkt.

Zusätzliche Vortrags-Sessions beschäftigen sich unter anderem mit Baubestandsmanagement, Business Continuity Management, FM für die Öffentliche Hand, FM für kirchliche Immobilien, FM im Gesundheitswesen, FM im internationalen Kontext, FM im Umfeld von Produktion & Logistik, Human FM, Intelligenten Gebäudesystemen, IT im FM, Kosten im FM und Steuerung & Optimierung.

Kongressteilnehmer haben an allen Tagen kostenlosen Zutritt zur Facility Management Messe sowie zur Begleitausstellung des Baurecht & Brandschutz Symposiums, welches vom 23. - 24. Februar 2011 parallel in derselben Messehalle stattfindet.

Detaillierte Informationen zu Kongress und Messe unter www.fm-messe.de .

 

Quelle: Mesago Messe Frankfurt GmbH