Starten Sie hier Ihre Digitalausgabe

Hier finden Sie die Formulare für Bauleiter

Hier finden Sie das
Archiv der Zeitschrift
"der bauschaden"

Schadensursachen erkennen

Bauschäden fachgerecht sanieren

Haftungsfälle vermeiden

TPL_ONLINTECH_ADDITIONAL_INFORMATION

= Inhalte verfügbar für Premiummitglieder   = Inhalte verfügbar für alle

Dokumententyp: Fachbeitrag

Seitliche Dachverschiebung aus fehlender Randfixierung
© W. Holzapfel
Kunststoffdachbahnen werden immer einlagig verlegt. Die Akkuratesse bei der Verlegung und die Qualität der Nahtverbindungen sind entscheidend für die Dichtigkeit. Kunststoffdachbahnen sind flexibel, begrenzt elastisch und mit durchweg hoher Wärmedehnung. Ihre Vorzüge können nur genutzt werden, wenn sie möglichst lose oder gleitend verlegt sind. Kautschukbahnen sollen sogar mit Längenzugabe („wellig“) verlegt werden.

Um diesen Beitrag in voller Länge lesen zu können, melden Sie sich bitte mit den Zugangsdaten Ihres Abonnements an:
Anmeldung

Falls Sie noch kein Kunde von bauschadensportal.de sind, können Sie sich hier über die Vorteile des Premiumpakets informieren:
Jetzt informieren