Starten Sie hier Ihre Digitalausgabe

Hier finden Sie die Formulare für Bauleiter

Hier finden Sie das
Archiv der Zeitschrift
"der bauschaden"

Schadensursachen erkennen

Bauschäden fachgerecht sanieren

Haftungsfälle vermeiden

TPL_ONLINTECH_ADDITIONAL_INFORMATION

= Inhalte verfügbar für Premiummitglieder   = Inhalte verfügbar für alle

Dokumententyp: Fachbeitrag

Gebäude nach der Sanierung
© P. Schaumlöffel
Im Rahmen einer baulichen und energetischen Sanierung wurde ein bestehendes Mehrfamilienwohnhaus aus den fünfziger Jahren umfassend erneuert. Das Gebäude hatte vor der Sanierung einen spezifischen Heizwärmebedarf von 170 kWh/m²a. Ein vergleichbares Gebäude nach Energieeinsparverordnung 2002 gebaut, hätte einen maximal zulässigen Heizwärmebedarf von ca. 70 kWh/m²a. Der spezifische Energiebedarf inkl. Warmwassererwärmung und Verlusten der Heizungssystems betrug 244 kWh/m²a.

Um diesen Beitrag in voller Länge lesen zu können, melden Sie sich bitte mit den Zugangsdaten Ihres Abonnements an:
Anmeldung

Falls Sie noch kein Kunde von bauschadensportal.de sind, können Sie sich hier über die Vorteile des Premiumpakets informieren:
Jetzt informieren