Starten Sie hier Ihre Digitalausgabe

Hier finden Sie die Formulare für Bauleiter

Hier finden Sie das
Archiv der Zeitschrift
"der bauschaden"

Schadensursachen erkennen

Bauschäden fachgerecht sanieren

Haftungsfälle vermeiden

TPL_ONLINTECH_ADDITIONAL_INFORMATION

= Inhalte verfügbar für Premiummitglieder   = Inhalte verfügbar für alle

Dokumententyp: News

Polyurethane in der Bauwirtschaft und Umwelt Ein Arbeitskreis des Fachausschusses 5 „Kunststoffe im Betonbau“ der Deutschen Bauchemie hat den 2003 erstmals erschienenen Sachstandsbericht „Polyurethane in der Bauwirtschaft und Umwelt“ komplett überarbeitet, an die aktuellen technischen Entwicklungen und viele neue oder revidierte Regelungen in der Chemikalien- und Umweltgesetzgebung angepasst.

 

In der Bauindustrie haben sich Polyurethane seit Jahrzehnten als Hochleistungswerkstoffe bewährt. Das Einsatzspektrum reicht u. a. von hoch verschleißfesten und rissüberbrückenden Beschichtungen für Parkdecks und Industrieböden, über dekorative Bodenbeschichtungen z. B. für Sportanlagen bis hin zu fugenlosen Abdichtungen für Dächer, Wände oder Brücken. Polyurethane finden sich aber auch dort, wo man sie nicht sofort sieht, etwa als Flüssigkunststoffabdichtungen hinter Bauwerken oder unter Fliesen oder in dehnbar geschlossenen Rissen.

 

Die neue 2. Ausgabe des Sachstandsberichtes behandelt auf rund 40 Seiten zunächst die chemischen Grundlagen, liefert die Produktbewertung, beschreibt Einsatzgebiete und Verarbeitung von Polyurethanen. Neu im Vergleich zu ersten Auflage sind Informationen zur Umsetzung von REACH und das Thema Nachhaltigkeit. Hier erläutern die Autoren u .a. die Einflüsse auf die Umwelt während der Nutzungsphase von Polyurethanen. Am Schluss enthält der Sachstandsbericht eine Liste weiterführender Fachliteratur sowie eine Übersicht mit den wichtigsten Begriffsdefinitionen.

Die Broschüre kann unter www.deutsche-bauchemie.de heruntergeladen werden.