Starten Sie hier Ihre Digitalausgabe

Hier finden Sie die Formulare für Bauleiter

Hier finden Sie das
Archiv der Zeitschrift
"der bauschaden"

Schadensursachen erkennen

Bauschäden fachgerecht sanieren

Haftungsfälle vermeiden

TPL_ONLINTECH_ADDITIONAL_INFORMATION

= Inhalte verfügbar für Premiummitglieder   = Inhalte verfügbar für alle

Dokumententyp: News

Nachdem der Bundesrat Anfang Mai 2010 der Verordnung über die Grundsätze für die Ermittlung der Verkehrswerte von Grundstücken (ImmoWertV) zugestimmt statt, tritt die Verordnung am 1. Juli in Kraft. Die neue ImmoWertV erfasst insbesondere neue, für den Grundstücksverkehr wichtige Aspekte. So werden bei der Wertermittlung nun auch die energetischen Eigenschaften als Merkmal eines Gebäudes sowie städtebauliche Umstände einbezogen. Zudem wurde die internationale Vermittelbarkeit durch die Aufnahme des Discounted-Cash-Flow-Verfahrens erhöht.

Die Verordnung regelt nun auch erstmals, wie mit künftigen Entwicklungen umgegangen werden soll, die für den Verkehrswert von Gebäuden von Bedeutung sein können. Dabei fordert sie, dass diese nur dann zu berücksichtigen sind, wenn sie mit hoher Sicherheit und auf Grund konkreter Tatsachen zu erwarten sind. Damit sollen spekulative Annahmen schon auf der Ebene der Bewertung ausgeschlossen werden.

Weitere Änderungen betreffen die:

  • Grundsätze der Wertermittlung bei nicht marktfähigen bzw. marktgängigen Wertermittlungsobjekten
  • Definition des Qualitätsstichtags
  • Präzisierung von Begrifflichkeiten u. a. in der Definition der Restnutzungsdauer und Modernisierungen
  • Festlegung der Reihenfolge der Verfahrenschritte zur Verkehrswertermittlung in einer allgemeinen Vorschrift
  • Einführung von konkretisierenden Bestimmungen zu Bodenrichtwerten
  • Anwendbarkeit der Vorschrift über Indexreihen auch für Preise von Eigentumswohnungen und Einfamilienhäusern
  • Einführung von Marktanpassungsfaktoren
  • Klarere Differenzierung zwischen Vergleichspreisen und Kaufpreisen beim Vergleichswertverfahren
  • Zusammenfassung der Vorschriften zur Bodenwertermittlung in einer Vorschrift, die für alle Wertermittlungsverfahren gilt

 

Weitere Informationen sowie die amtliche Begründung zur Immobilienwertermittlungsverordnung (ImmoWertV) finden Sie unter www.bmvbs.de.

 

Autor: A. Jahn