Starten Sie hier Ihre Digitalausgabe

Hier finden Sie die Formulare für Bauleiter

Hier finden Sie das
Archiv der Zeitschrift
"der bauschaden"

Schadensursachen erkennen

Bauschäden fachgerecht sanieren

Haftungsfälle vermeiden

TPL_ONLINTECH_ADDITIONAL_INFORMATION

= Inhalte verfügbar für Premiummitglieder   = Inhalte verfügbar für alle

Dokumententyp: News

Die Industriegruppe Gipsplatten im Bundesverband der Gipsindustrie e. V. hat ein Merkblatt für die Verspachtelung von Gipsfaserplatten nach DIN EN 15283-2 (2009-12) herausgegeben. Das Merkblatt will Architekten, Planern und Verarbeitern ein wirksames Werkzeug zur Schaffung einheitlicher und klarer vertraglicher Vereinbarungen an die Hand geben.

 

In der Praxis werden häufig unterschiedliche, zumeist subjektive Maßstäbe angesetzt, um eine gewünschte Oberflächengüte zu vereinbaren. Das neue Merkblatt speziell für die Verspachtelung von Gipsfaserplatten nach DIN EN 15283-2 möchte hier, durch eine genau definierte Vierteilung der Qualitätsstufen, den Schritt hin zu einem verbindlichen und verständlichen Leistungsverzeichnis erleichtern. Das Ziel: Die Zusammenarbeit von Architekten, Planern und Verarbeitern vereinfachen. Aufgeteilt ist das Merkblatt in das Verfugen von Gipsfaserplatten mit Spachtelfugen oder abgeflachten Kanten sowie mit Klebefugen. Ergänzende Hinweise zu Planung und Ausführung und zur Ausschreibung runden das Merkblatt ab.

Interessenten erhalten das Merkblatt „Verspachtelung von Gipsfaserplatten – Oberflächengüten 2.1“ kostenfrei (bis 10 Exemplare) beim Bundesverband der Gipsindustrie e. V.

 

Quelle: Bundesverband der Gipsindustrie e. V.