Starten Sie hier Ihre Digitalausgabe

Hier finden Sie die Formulare für Bauleiter

Hier finden Sie das
Archiv der Zeitschrift
"der bauschaden"

Schadensursachen erkennen

Bauschäden fachgerecht sanieren

Haftungsfälle vermeiden

TPL_ONLINTECH_ADDITIONAL_INFORMATION

= Inhalte verfügbar für Premiummitglieder   = Inhalte verfügbar für alle

Dokumententyp: News

Schimmelflecken sehen nicht nur unschön aus, sondern können bei erhöhter Konzentration neben baulichen Schäden auch gesundheitliche Probleme verursachen. Mykotoxine verbreiten sich über die Luft und können zu allergischen Reaktionen und gesundheitlichen Schäden führen. Die Höpner Lacke GmbH aus Niesky hat nun eine atmungsaktive Antischimmelfarbe zur Beschichtung von Wand- und Deckenflächen entwickelt.

 

Dabei wirkt feinstverteiltes Silber als natürlicher Rohstoff katalytisch gegen Schimmelbildung. Tests, welche an der Martin Luther Universität Halle / Wittenberg von Herrn Prof. Wesenberg durchgeführt wurden, zeigten beeindruckende Ergebnisse. Die Inhaltsstoffe der Antischimmelfarbe wirken nicht nur auf Schimmelkulturen sondern auch antibakteriell.

 

In den Beschichtungsstoffen auf mineralischer Silikatbasis und auf Acryl-Dispersionsbasis ist der Wirkstoffkomplex nach der Trocknung fest verankert und wirkt über die gesamte Lebensdauer der Beschichtung. Zur thermoregulierenden Wirkung und zur Erhöhung der Diffusionsfähigkeit enthalten die Beschichtungsstoffe zusätzlich Mikrohohlkugeln. Diese sogenannten Bubbles vergrößern die Oberfläche wesentlich und wirken sich positiv auf das Raumklima aus.

 

NANO-Aktiv-Anti-Schimmelfarbe Silikat und NANO-Aktiv-Anti-Schimmelfarbe Acryl kann sowohl als vorbeugender Langzeitschutz gegen das Wachstum von Pilzen und Bakterien als auch zur Sanierung verwendet werden. Gestrichene Wände sind gegen Neubefall von Schimmel weitestgehend resistent.