Starten Sie hier Ihre Digitalausgabe

Hier finden Sie die Formulare für Bauleiter

Hier finden Sie das
Archiv der Zeitschrift
"der bauschaden"

Schadensursachen erkennen

Bauschäden fachgerecht sanieren

Haftungsfälle vermeiden

TPL_ONLINTECH_ADDITIONAL_INFORMATION

= Inhalte verfügbar für Premiummitglieder   = Inhalte verfügbar für alle

Dokumententyp: News

Solarpenals können  mit dem Multiboard betreten werden ohne sie zu beschädigen Das Prüfinstitut TÜV Rheinland hat die Arbeitsplattform der Firma SMB Solar Multiboard GmbH für die Wartung und Reinigung von Solarstromanlagen getestet. Das von dem Unternehmen eigens entwickelte und produzierte Solar Multiboard sorgt dafür, dass das Gewicht der Monteure gleichmäßig verteilt und über den Modulrahmen und die Unterkonstruktion abgeleitet wird. Dadurch verhindert es punktuelle Belastungen, die zu Mikrorissen in den Solarzellen, Schäden und Leistungsverlusten führen.
© SMB Solar Multiboard GmbH  

Darüber hinaus  ermöglicht die rutschfeste Oberflächenstruktur der mobilen Arbeitsplattform einen sicheren Stand und trägt somit zum sicheren Arbeiten auf Schrägflächen bei. SMB hat das leichte und montagefreundliche Solar Multiboard speziell für Arbeiten auf Photovoltaikanlagen mit Rahmenmodulen entwickelt. Seine Laschen werden einfach zwischen die Module geschoben. Je nach Modulgröße bietet SMB verschiedene Plattformtypen an.

Optimaler Schutz für Module und Monteure

„Solarmodule dürfen nicht betreten oder punktuell mit großen Gewichten belastet werden, weil sonst Schäden entstehen können – von einem kleineren Leistungsverlust bis zu größeren Ausfällen“, erklärt Willi Vaaßen, Geschäftsfeldleiter Solarenergie bei TÜV Rheinland.

Weil es bei Wartungs-, Reparatur- oder Reinigungsarbeiten aber durchaus vorkommen kann, dass Module betreten und belastet werden müssen, hat die Firma SMB Solar Multiboard die mobile Arbeitsplattform entwickelt.

Bei seinen Tests hat das Prüfinstitut das Betreten von Solarmodulen nachgebildet. Die Solarmodule wurden 100 Zyklen lang an drei separaten Stellen mit einer Punktlast von 150 Kilogramm belastet– einmal mit, einmal ohne Multiboard. Das Ergebnis: Während bei dem Modul ohne Multiboard an zwei der drei Stellen die Zellen sehr stark beschädigt wurden, ging das Modul mit dem Multiboard unbeschadet durch den Test und büßte auch keine Leistung ein.

„Wir können die SMB Solar Multiboards für Reparatur-, Reinigungs- und Wartungsarbeiten auf Photovoltaikanlagen empfehlen. Das Handling ist sehr einfach und die Boards sind sehr gut verarbeitet“, bestätigt SMB-Kunde Hans Dieter Albus, Geschäftsführer der Relatio GmbH. Andreas Scharf, Geschäftsführer der Firma Probatum Sun GmbH, ergänzt: „Mit der kompetenten Beratung, der zügigen Lieferung und der Leistungsfähigkeit des hochwertigen Produkts sind wir rundum zufrieden.“