Starten Sie hier Ihre Digitalausgabe

Hier finden Sie die Formulare für Bauleiter

Hier finden Sie das
Archiv der Zeitschrift
"der bauschaden"

Schadensursachen erkennen

Bauschäden fachgerecht sanieren

Haftungsfälle vermeiden

TPL_ONLINTECH_ADDITIONAL_INFORMATION

= Inhalte verfügbar für Premiummitglieder   = Inhalte verfügbar für alle

Zurück zum Stichwortverzeichnis

Suchergebnisse zu: Bruchstein

1-6 von 8 Ergebnissen

Vorherige Seite - 1, 2 - Nächste Seite

  1. Downloads

    19-05-2015
    Jetzt Ihren Gratis-Artikel anfordern und informieren!
     
    Innendämmung   Luftwechsel im Altbau    
             
    Innendaemmung Vorschau skaliert   Luftwechsel Vorschau skaliert    
    Unser Gratis-Artikel über "Innendämmung" aus der Fachzeitschrift „der bauschaden“ (Ausgabe Oktober 2014) informiert Sie über Systemvarianten und Dämmstoffarten, die für Untergründe wie Fachwerk, Backstein oder Bruchstein verwendet werden können.   Unser Gratis-Artikel "Luftwechsel im Altbau" aus der Fachzeitschrift „der bauschaden“ (Ausgabe April 2015) stellt Ihnen eine ergänzende Methode zur DIN 1946-6 vor, die eingesetzt werden kann, falls der Einfluss der Gebäudehülle auf den Luftwechsel gesondert und genauer betrachtet werden soll..    
    Zum Gratis Artikel skaliert

       Zum Gratis Artikel skaliert    
             
    Notentwässerung flacher Dächer    Mineralisch abdichten    
             
           
             
    Unser Gratis-Artikel aus der Fachzeitschrift „der bauschaden“ (Ausgabe Juli 2017) informiert Sie wie Systeme zur Notentwässerung von Flachdächern helfen, Überlastungen zu verhindern.    Unser Gratis-Artikel aus der Fachzeitschrift „der bauschaden“ (Ausgaben Herbst 2017) informiert Sie über die Anwendung von mineralischen Dichtungsschlämmen nach neuer DIN 18533.    
    Zum Gratis Artikel skaliert    Zum Gratis Artikel skaliert    

     

     

     

  2. Gratis-Download

    03-12-2014

    Innendämmung: Darauf kommt es bei der Auswahl an

    Fordern Sie jetzt unseren kostenlosen Fachartikel als Gratis-Download an!

    Innendämmsysteme werden oft eingesetzt, wenn die Fassade bei einer energetischen Sanierung nicht verändert werden darf.

    Innendaemmung Vorschau skaliert

     

    Unser Gratis-Artikel aus der Fachzeitschrift „der bauschaden“ (Ausgabe Oktober 2014) informiert Sie über Systemvarianten und Dämmstoffarten, die für Untergründe wie Fachwerk, Backstein oder Bruchstein verwendet werden können.

     

    Unsere Expertin Dipl.-Ing. Brigitte Hallschmid, Innenarchitektin, Energieberaterin sowie Autorin des „Baustellenhandbuchs für den Innenausbau“, gibt Ihnen dabei Tipps zu den Vor- und Nachteilen und zur Auswahl eines passenden Innendämmsystems.

     

    Einfach das vorliegende Formular ausfüllen und absenden. 
    Der Fachartikel wird Ihnen dann kostenlos per E-Mail zugeschickt! 


    * = Pflichtfeld

    Ich bin damit einverstanden, dass die Initiatoren dieser Website (Forum Verlag Herkert GmbH) die von mir mitgeteilten Daten speichern und für die Übersendung von Produktinformationen per E-Mail, Fax oder Post verwenden. Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter.

    Die Forum Verlag Herkert GmbH weist darauf hin, dass Sie die erteilte Einwilligung zur Nutzung Ihrer Daten zwecks Übersendung von Produktinformationen per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! jederzeit widerrufen können.

    Für den Widerruf fallen keine anderen Kosten als die Basistarife Ihres Providers an.

    Wir erheben Ihre Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchst. b) und f) DSGVO zur ordnungsgemäßen Abwicklung unserer Geschäftsvorgänge sowie zur Mitteilung von Produktinformationen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung: forum-verlag.com/datenschutz

     

     

  3. Nachbarrechtlicher Entschädigungsanspruch durch Tiefbauarbeiten

    28-02-2011, Dokumententyp: Rechtliches

    Der Grundstückseigentümer E begehrt von der Gemeinde G Schadensersatz wegen Schäden, die infolge von Tiefbauarbeiten an seinem Hausgrundstück entstanden sind. Das Haus des E ist aus unvermörteltem Bruchstein hergestellt worden. Über Ringanker verfügt das Gebäude nicht, es ist hierdurch extrem setzungsempfindlich. G ist Eigentümerin des an das Haus des E angrenzenden Straßengrundstücks. Sie beauftragt Bauunternehmen und Tiefbauingenieure mit Tiefbauarbeiten zur Erneuerung der Kanalisation. Durch diese Bauarbeiten entstehen Verschiebungen des Erdreiches, die massive Risse im Wohnhaus des E verursachen.

  4. Risse durch Baugrundverformungen

    26-01-2011, Dokumententyp: Schadensfall
    11-04-01-03_xs
    © M. Gerold
    Bei dem zu untersuchenden Anwesen (vgl. Abb. 1) handelt es sich um einen zweigeschossigen Massivbau mit Holzbalkendecken und Satteldach (Abb. 2). Das Gebäude ist traufständig zur Straße hin angeordnet und liegt an einer Einmündung einer weiteren Straße. Es gliedert sich durch Ecklisenen, Stockwerkgesims und Zahnschnittfries entlang der Traufen. Der Haupteingang ist durch drei pilastergerahmte Türöffnungen gestaltet.
  5. Mechanische Verfahren zur nachträglichen horizontalen Abdichtung gegen aufsteigende Feuchtigkeit

    01-03-2010, Dokumententyp: Fachbeitrag
    Für die mechanischen Horizontalsperren gilt grundsätzlich, dass die Standsicherheit des Bauteiles während und nach der Durchführung der Maßnahmen gewährleistet sein muss. Weiterhin müssen Hohlräume, die infolge der Arbeiten entstanden sind, kraftschlüssig verschlossen werden.
  6. Bauphysikalische Untersuchungen und Messungen

    01-03-2010, Dokumententyp: Fachbeitrag
    Schimmelpilzbefallene Schlafzimmerwand
    © R. Schlimmer
    Bei einem Schimmelpilzbefall ist standardmäßig immer die Feuchtesituation zu prüfen. Hierbei muss zwischen einer möglichen Schadensursache im Bauwerk selbst (Materialfeuchte) und/oder einem Nutzerverschulden (Raumluftfeuchte), d. h. falschem Heiz-, Bewohn- und Lüftungsverhalten, unterschieden werden.
1-6 von 8 Ergebnissen

Vorherige Seite - 1, 2 - Nächste Seite

Suche verfeinern

Suchbegriff

Suchparameter

Sortierung: