Starten Sie hier Ihre Digitalausgabe

Hier finden Sie die Formulare für Bauleiter

Hier finden Sie das
Archiv der Zeitschrift
"der bauschaden"

Schadensursachen erkennen

Bauschäden fachgerecht sanieren

Haftungsfälle vermeiden

TPL_ONLINTECH_ADDITIONAL_INFORMATION

= Inhalte verfügbar für Premiummitglieder   = Inhalte verfügbar für alle

Zurück zum Stichwortverzeichnis

Suchergebnisse zu: Schalenrisse

1-4 von 4 Ergebnissen

Vorherige Seite - 1 - Nächste Seite

  1. Risse durch Eigenspannung

    07-09-2011, Dokumententyp: Fachbeitrag
    Spannungen in einem Bauteil können auch ohne die Einwirkung äußerer Kräfte entstehen. Dies ist z. B. dann der Fall, wenn sich ein Bauteil unterschiedlich erwärmt oder wenn es ungleichmäßig austrocknet. Die dabei auftretenden Spannungen nennt man Eigenspannungen.
  2. Risse in Tiefgaragenbodenplatte

    01-03-2010, Dokumententyp: Schadensfall
    Rissbildung im Tiefgaragenboden
    © K.-H. Voggenreiter
    Bei dem gegenständlichen Objekt handelt es sich um eine 1999 erbaute Tiefgarage in Stahlbetonbauweise mit angebautem Rampengebäude. Die Tiefgarage verfügt über 22 Stellplätze und zählt mit einer Nutzfläche von ca. 900 m² gemäß Bayerischer Bauordnung (BayBO) zu den sogenannten Mittelgaragen. Nach Angabe der Baubeteiligten sei bei der Planung der Lastfall „Abdichtung gegen von außen drückendes Wasser – Bemessung und Ausführung“ der zum Planungszeitpunkt gültigen DIN 18 195 Teil 6 [1] zugrunde gelegt worden, da mit Schichtenwasser bzw. aufstauendem Sickerwasser zu rechnen war und planmäßig keine Dränage gemäß DIN 4095 „Dränung zum Schutz baulicher Anlagen“ [2] vorgesehen wurde. Daher sei die Tiefgarage als wasserundurchlässige Betonkonstruktion („Weiße Wanne“) ausgeführt worden.
  3. Risse in weißen Wannen

    28-02-2010, Dokumententyp: Fachbeitrag
    Weiße Wanne
    © K. Ebeling
    Betonbauwerke erfordern eine beständige und dauerhaft wirksame Abdichtung, wenn sie durch Wassereinwirkung belastet werden. Die Festlegung der zweckmäßigsten Abdichtungsart hängt von vielen Faktoren ab: den zu erwartenden Beanspruchungen, der vorgesehenen Nutzung, der Art des Baugrunds und der Angriffsart des Wassers. Unterschiedliche Bauweisen stehen als mögliche Abdichtungen zur Verfügung ...
  4. Spannungen als Rissursache in Betonbauteilen

    28-02-2010, Dokumententyp: Fachbeitrag
    Spannungsgeschichte von Beton in grafischer Übersicht
    © K. B. Gablenz
    Infolge Abfließen der Hydratationswärme entwickeln sich in dicken Betonbauteilen Eigenspannungen. Die zeitliche Entwicklung und der Verlauf dieser Eigenspannungen sowie deren Einfluss auf die Rissbildung soll im folgenden Beitrag näher untersucht werden. Anhand eines einfachen Rechenmodells wird der theoretische Fall der reinen Eigenspannungsentwicklung näher untersucht. Anhand der Ergebnisse von Modellrechnungen wird der Einfluss der Bauteildicke auf die Spannungsentwicklung veranschaulicht.
1-4 von 4 Ergebnissen

Vorherige Seite - 1 - Nächste Seite

Hinweis für den Frageservice

Suche verfeinern

Suchbegriff

Suchparameter

Sortierung: