Starten Sie hier Ihre Digitalausgabe

Hier finden Sie die Formulare für Bauleiter

Hier finden Sie das
Archiv der Zeitschrift
"der bauschaden"

Schadensursachen erkennen

Bauschäden fachgerecht sanieren

Haftungsfälle vermeiden

TPL_ONLINTECH_ADDITIONAL_INFORMATION

= Inhalte verfügbar für Premiummitglieder   = Inhalte verfügbar für alle

Zurück zum Stichwortverzeichnis

Suchergebnisse zu: Sohlplatte

1-6 von 9 Ergebnissen

Vorherige Seite - 1, 2 - Nächste Seite

  1. Bauüberwachung von Abdichtungsarbeiten durch den Architekten

    26-01-2012, Dokumententyp: Rechtliches
    Ist dem Architekten / Ingenieur die Bauüberwachung übertragen, hat er zunächst zu überprüfen, ob die Baugenehmigung, die Ausführungspläne und die Leistungsbeschreibung in sich schlüssig sind und mit den anerkannten Regeln der Technik übereinstimmen. Stellt der Architekt Widersprüche fest, muss er auf deren Klärung drängen.
  2. Verfahren zur nachträglichen Feuchtigkeitsreduzierung erdberührter Bauteile

    01-03-2010, Dokumententyp: Fachbeitrag
    11-27-04-02_xsGestaltung von Bewegungsfugen bei Außenabdichtungen
    © J. Gänßmantel
    Unterschiedliche Einflüsse führen zu einer Feuchtebelastung erdberührter Bauteile und machen eine nachträgliche Abdichtung erforderlich. Dazu muss ein Abdichtungskonzept erstellt werden, in dem die verschiedenen Verfahren und Stoffe zur Außen- und Innenabdichtung Berücksichtigung finden müssen.
  3. Ausbildung von Gründungen

    01-03-2010, Dokumententyp: Fachbeitrag
    Setzungserscheinungen und Grundbruch
    © U. Morchutt
    Die großen Eigenlasten der Gebäude und die dazu gehörenden Verkehrslasten müssen vom Baugrund zuverlässig getragen werden. Gründungskonstruktionen übertragen die Bauwerkslasten auf den tragfähigen Baugrund.
    Zur Ableitung der Wandlasten in den Baugrund wird beispielsweise die Aufstandsfläche verbreitert, um die Lastübertragung auf eine größere Fläche zu verteilen. Flächengründungen - weit verbreitet sind zum Beispiel Streifenfundamente - übernehmen die Lastübertragung in den Baugrund.
  4. Nachträgliche Bauwerksabdichtung an WU-Beton-Fertigteil-Elementen

    28-02-2010, Dokumententyp: Fachbeitrag
    Dicht und trocken in 22 Arbeitsschritten
    Leider gibt es viel zu viele Beispiele aus der Praxis, wo es trotz des Einsatzes von WU-Beton nicht möglich war, einen dichten Keller zu errichten.
  5. Risse in weißen Wannen

    28-02-2010, Dokumententyp: Fachbeitrag
    Weiße Wanne
    © K. Ebeling
    Betonbauwerke erfordern eine beständige und dauerhaft wirksame Abdichtung, wenn sie durch Wassereinwirkung belastet werden. Die Festlegung der zweckmäßigsten Abdichtungsart hängt von vielen Faktoren ab: den zu erwartenden Beanspruchungen, der vorgesehenen Nutzung, der Art des Baugrunds und der Angriffsart des Wassers. Unterschiedliche Bauweisen stehen als mögliche Abdichtungen zur Verfügung ...
  6. Risse in braunen Wannen

    28-02-2010, Dokumententyp: Fachbeitrag
    Braune Wanne
    © B. Gablenz
    Die Braune Wanne ist eine Konstruktion aus wasserundurchlässigem Beton. Hierbei übernimmt der Beton nur die tragende Funktion und nicht die alleinige abdichtende Aufgabe. Die Abdichtung erfolgt durch die Bentonitdichtmatten, die wasserseitig an der Betonkonstruktion angeordnet werden. Man spricht bei dieser Abdichtungsvariante von einer „Druckabdichtung“.
1-6 von 9 Ergebnissen

Vorherige Seite - 1, 2 - Nächste Seite

Suche verfeinern

Suchbegriff

Suchparameter

Sortierung: