Starten Sie hier Ihre Digitalausgabe

Hier finden Sie die Formulare für Bauleiter

Hier finden Sie das
Archiv der Zeitschrift
"der bauschaden"

Schadensursachen erkennen

Bauschäden fachgerecht sanieren

Haftungsfälle vermeiden

TPL_ONLINTECH_ADDITIONAL_INFORMATION

= Inhalte verfügbar für Premiummitglieder   = Inhalte verfügbar für alle

Zurück zum Stichwortverzeichnis

Suchergebnisse zu: Wasserprobe

1-4 von 4 Ergebnissen

Vorherige Seite - 1 - Nächste Seite

  1. Steigendes Grundwasser führt zu gravierenden Schäden an der Bausubstanz

    27-11-2013, Dokumententyp: News
    Bauschadensportal.de Deutlich weniger Wasserverbrauch in Privathaushalten, Industrie und Gewerbe führt zu steigendem Grundwasser, das tiefer liegende Bauwerke angreift. Um schwerwiegende Schäden an der Bausubstanz, an Stützen und Bewehrungen von Kellern, Tiefgaragen, Fahrstuhlschächten oder Tunneln zu verhindern, rät die GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung mbH zu einem Baugrundgutachten vor Beginn von Neubaumaßnahmen.
  2. Den Legionellen auf der Spur

    03-09-2012, Dokumententyp: News
    Prüfung der Warmwasserbereitungsanlage auf Legionellen
    © DEKRA e.V.
    Seit November 2011 müssen große Warmwasseranlagen in vermieteten Gebäuden einmal jährlich auf Legionellen getestet werden. Die bisherigen Untersuchungen zeigen, dass ein erheblicher Teil der Proben Belastungen mit Legionellen aufweisen. Experten raten deshalb dazu, eine systematische Schwachstellenanalyse der Warmwasserbereitungsanlage vornehmen zu lassen.
  3. Auf Legionellenprüfung vorbereiten

    08-02-2012, Dokumententyp: News
    Entnahmestellen für die Beprobung von Trinkwasser© Minol Die novellierte, seit 1. November 2011 geltende Trinkwasserverordnung (TrinkwV) sorgt derzeit für Wirbel in der Wohnungswirtschaft. Eigentümer von Mehrfamilienhäusern müssen das Trinkwasser von 2012 an jährlich auf Legionellen untersuchen lassen. Dazu kommen weitere Melde-, Anzeige-, Informations- und Archivierungspflichten. Wegen des hohen Aufwands zeichnet sich derzeit ab, dass der Gesetzgeber die Novelle erneut überarbeiten und die Erstprüfpflicht sowie den künftigen Prüfturnus auf drei Jahre erweitern wird.
  4. Leckageortungssysteme

    01-03-2010, Dokumententyp: Fachbeitrag
    Einfluten von Gas beim Tracergasverfahren
    © von der Lieck GmbH, Heinsberg
    Eine qualifizierte Leckageortung ist eine gute Voraussetzung für eine wirtschaftliche Flachdachsanierung. Über die Hälfte aller neu einzudichtenden Flachdächer fällt in den Bereich der Flachdachsanierung. Gerade hier sind wirtschaftliche Lösungen anzustreben und im Vorfeld ausführliche Untersuchungen durchzuführen, bevor Teil- oder Komplettsanierungen beginnen. Dafür stehen heute jedem Planer oder Anwender qualifizierte Messverfahren und Messgeräte zur Verfügung.
1-4 von 4 Ergebnissen

Vorherige Seite - 1 - Nächste Seite

Hinweis für den Frageservice

Suche verfeinern

Suchbegriff

Suchparameter

Sortierung: