Starten Sie hier Ihre Digitalausgabe

Hier finden Sie die Formulare für Bauleiter

Hier finden Sie das
Archiv der Zeitschrift
"der bauschaden"

Schadensursachen erkennen

Bauschäden fachgerecht sanieren

Haftungsfälle vermeiden

TPL_ONLINTECH_ADDITIONAL_INFORMATION

= Inhalte verfügbar für Premiummitglieder   = Inhalte verfügbar für alle

Zurück zum Stichwortverzeichnis

Suchergebnisse zu: Bauträger

13-18 von 18 Ergebnissen

Vorherige Seite - 1, 2, 3 - Nächste Seite

  1. Abdichtungsebene im Balkonbelag muss Gefälle aufweisen!

    01-03-2010, Dokumententyp: Rechtliches
    Der Bauträger beauftragt den Fliesenleger, auf den acht Balkonen eines Mehrfamilienhauses Fliesen zu verlegen. Der Fliesenleger findet eine ebene Betondecke mit aufgeklebten Dichtungsbahnen und einer Dränschicht vor. Hierauf bringt er seinen Estrich ein – mit Gefälle. Darauf kommen die Fliesen. Bedenken gegen den Schichtenaufbau hat er nicht und meldet auch keine Bedenken an. Es kommt zu sichtbaren Schäden an den Fliesen. Deshalb bezahlt der Bauträger den Fliesenleger nicht. Der klagt seinen Werklohn ein, dringt mit seiner Klage aber nicht durch.
  2. Temperatur- und Luftfeuchtemessung

    01-03-2010, Dokumententyp: Fachbeitrag
    Temperatur- und Luftfeuchtemessung
    © R. Schlimmer
    Um die Ursachen der Feuchte- und Schimmelpilzschäden feststellen zu können, sind Temperatur- und Luftfeuchtemessungen innerhalb einer Wohnung/eines Hauses von großer Wichtigkeit. Sie gehören zu einer soliden Ursachenforschung und sind praktisch Grundlagen für einen Klimaverlauf der einzelnen Räume innerhalb einer Wohnung/eines Hauses.
  3. Schimmelpilzbefall hinter Innendämmung

    01-03-2010, Dokumententyp: Schadensfall
    Schimmelbefall hinter Innendämmung
    © J. Gänßmantel
    An einem exklusiven Wohnhaus, dass von einem Bauträger schlüsselfertig erstellt wurde, waren Risse an der Außenwand der Kellergarage sowie Schimmelpilzbefall an den raumseitigen Oberflächen der Garagenaußenwände aufgetreten.
  4. Schimmelpilzbefall auf Innenwänden nach Erstbezug

    28-02-2010, Dokumententyp: Schadensfall
    Schimmelpilzbefall auf Innenwänden
    © J. Gänßmantel
    1 Auftrag und Fragestellung
    An einem als Neubau erstellten Wohnhaus, das von einem Bauträger schlüsselfertig erstellt wurde, trat bereits in der Winterperiode nach Erstellung und Bezug an einigen wenigen Innenwandflächen und Möbelstücken Schimmelpilzbefall ein.
  5. Schimmelbildung durch ungenügenden Wärmeschutz und unangepasstes Nutzungsverhalten

    28-02-2010, Dokumententyp: Schadensfall
    08-03-08-09_xs
    © J. Gänßmantel
    1 Aufgabenstellung
    Ein Mehrfamilienhaus wurde im Zeitraum von 1996 bis 1998 erstellt. Im Herbst 1998 wurden die ersten Wohnungen bezogen. Bereits zu diesem Zeitpunkt wurden in einer Erdgeschosswohnung (Südwestausrichtung) vom Erstmieter erste Feuchteschäden reklamiert. Zu einem späteren Zeitpunkt wurden auch Feuchte- und Schimmelpilzschäden in der darüber liegenden Wohnung im 1. Obergeschoss (ebenfalls Südwestausrichtung) gerügt.
  6. Verantwortung des Mieters beim Aufstellen von Möbeln

    28-02-2010, Dokumententyp: News
    Schimmel durch falsche Möblierung
    © J. Gänßmantel
    Unter dem Stichwort "Möblierung" wird dem Mieter laut Rechtsprechung grundsätzlich nicht zugemutet, auf das Aufstellen von Möbeln an Außenwänden zu verzichten, wenn er einen Wandabstand von wenigen Zentimetern einhält. Es zählt zur Gebrauchstauglichkeit eines Wohnraumes, dass er in üblicher Art und mit handelsüblichen Möbeln eingerichtet werden kann. Diese Rechtsprechung wird durch neuere Urteile bestätigt.
13-18 von 18 Ergebnissen

Vorherige Seite - 1, 2, 3 - Nächste Seite

Hinweis für den Frageservice

Suche verfeinern

Suchbegriff

Suchparameter

Sortierung: