Starten Sie hier Ihre Digitalausgabe

Hier finden Sie die Formulare für Bauleiter

Hier finden Sie das
Archiv der Zeitschrift
"der bauschaden"

Schadensursachen erkennen

Bauschäden fachgerecht sanieren

Haftungsfälle vermeiden

TPL_ONLINTECH_ADDITIONAL_INFORMATION

= Inhalte verfügbar für Premiummitglieder   = Inhalte verfügbar für alle

Zurück zum Stichwortverzeichnis

Suchergebnisse zu: Fuge

223-227 von 227 Ergebnissen

Vorherige Seite - 1 ... 36, 37, 38 - Nächste Seite

  1. Fotogalerie: Einsatz der IR-Thermografie bei Schimmelpilzproblemen

    28-02-2010, Dokumententyp: Fachbeitrag
    Geometrisch bedingte Wärmebrücke
    © H. Garrecht
    Um Wärmeverlustbereiche an Gebäuden ausfindig zu machen, kann die IR-Thermografie hervorragend eingesetzt werden. So können groß- und kleinflächige Gebäudehüllen gezielt untersucht werden.
  2. Schimmelpilzbefall und Schimmelallergie

    28-02-2010, Dokumententyp: Schadensfall
    Schimmelbildung oberhalb des Treppenhauses
    © T. Schilling
    Aufgrund erheblicher Gesundheitsbeeinträchtigungen suchte eine Frau einen Umweltmediziner auf, der anhand von Immuntests eine Belastung mit Schimmelpilzen diagnostizierte. Der Frau war jedoch kein sichtbarer Befall im Haus bekannt. Zur Klärung dieser Fragestellung wurden der Autor beauftragt.
  3. Schimmelpilzbefall durch Wasserschäden an Flachdach

    28-02-2010, Dokumententyp: Schadensfall
    Blower-Door-Messung zur Überprüfung der Luftdichtheit
    © T. Schilling
    In einer eingeschossigen Bungalowanlage kam es an einem Gebäude durch einen defekten Flachdachgully zu einer Aufstauung von Regenwasser, das schließlich über die Aufkantung zum Nachbarn floss. Aufgrund einer nicht fachgerechten Abdichtung dieser Aufkantung floss dabei eine größere Wassermenge in den hölzernen Dachaufbau des Nachbarhauses und von dort in den darunter liegenden Raum und weiter in den Keller.
  4. Schimmelpilzbefall durch Leckage am Leitungssystem

    28-02-2010, Dokumententyp: Schadensfall
    Mit Schimmelpilz befallene Gipskartonstücke
    © T. Schilling
    In einer Etagenwohnung wurden Ausblühungen an einigen Wänden bemerkt, die sich im Laufe von über einem halben Jahr immer weiter ausbreiteten. Gleichzeitig verschlechterte sich der Gesundheitszustand eines in der Wohnung befindlichen Kleinkindes. Erkältungen waren seit einiger Zeit selbst im Sommer an der Tagesordnung.
  5. Grundlagen zu Fugenausbildung und Dichtstoffen

    03-01-2010, Dokumententyp: Fachbeitrag
    Fachgerechte Dehn-/Stoßfugenausbildung
    © K.-H. Voggenreiter
    Fehlerhafte Fugenausbildungen und damit einhergehende Rissbildungen/Abrisse verursachen mit den daraus entstsehenden Folgeschäden ausweislich des Bauschadensberichts der Bundesregierung in Deutschland jährlich Bauschäden in einer Größenordnung von etwa 10 Milliarden Euro. Risse in Fugenkonstruktionen stellen damit im Vergleich zu den Herstellungskosten einen hohen Anteil an der gesamten Bauschadenssumme. Dabei sind ca. 40 % dieser Fugenschäden auf eine fehlerhafte Planung und ca. 30 % auf Ausführungsmängel zurückzuführen.
223-227 von 227 Ergebnissen

Vorherige Seite - 1 ... 36, 37, 38 - Nächste Seite

Hinweis für den Frageservice

Suche verfeinern

Suchbegriff

Suchparameter

Sortierung: