Starten Sie hier Ihre Digitalausgabe

Hier finden Sie die Formulare für Bauleiter

Hier finden Sie das
Archiv der Zeitschrift
"der bauschaden"

Schadensursachen erkennen

Bauschäden fachgerecht sanieren

Haftungsfälle vermeiden

TPL_ONLINTECH_ADDITIONAL_INFORMATION

= Inhalte verfügbar für Premiummitglieder   = Inhalte verfügbar für alle

Zurück zum Stichwortverzeichnis

Suchergebnisse zu: Messmethoden

7-10 von 10 Ergebnissen

Vorherige Seite - 1, 2 - Nächste Seite

  1. Mikrobiologische Untersuchungen - Voraussetzung für sachgerechten Umgang mit Schimmelbildung

    28-02-2010, Dokumententyp: Fachbeitrag
    Einbeziehen von mikrobiologischen Untersuchungen
    Die biologisch-medizinische Relevanz einer Schimmelpilzbelastung wurde und wird teilweise noch immer von vielen Architekten, Bauingenieuren und Bauschadenssachverständigen unterschätzt und von diesen auf die reine Bauphysik beschränkt (Motto: Feuchtigkeit getrocknet – Problem gelöst). Für die Einschätzung des gesundheitlichen Gefährdungspotenzials und des Sanierungsaufwandes sind Innenraumanalysen auf Sporen, sterile Bestandteile und / oder MVOCs aber unentbehrlich.
  2. Bestandsaufnahme der Gründung

    28-02-2010, Dokumententyp: Fachbeitrag
    Bestandsaufnahme der Gründung
    © D. Fanslau
    Für die Bestandsaufnahme und -analyse insbesondere der Gründungen von 50er- bis 70er-Jahre-Bauten ist die Feststellung der Funktionsfähigkeit der Standsicherheit notwendig. Dies beinhaltet die Analyse der Art, Lage und Beschaffenheit der Gründung. Die bodenmechanischen Eigenschaften des Baugrunds und nicht zuletzt die äußeren Einwirkungen auf das Gebäude und dessen Gründung sind insbesondere zu untersuchen und festzustellen.
  3. Flüssigkunststoffbelag auf einer Terrasse

    28-02-2010, Dokumententyp: Schadensfall
    Riss über Traufprofilstoß
    © W. Holzapfel
    Die Terrasse an einem Wohnhaus hat mit 7,60 x 3,28 m Abmessung eine Größe von ca. 25 m². Ursprünglich war die Terrasse mit keramischen Platten in Mörtel oder auf Estrich belegt. Ein Handwerker beschichtete die Terrasse mit einem nicht bekannten Flüssigkunststoff und baute an drei Terrassenkanten Zinktraufprofile als Abschluss und Abtropfkanten ein. Der Bauherr beklagt Risse an den Abtropfkanten, die trotz Nachbesserung nicht beseitigt wurden.
  4. Schwarze Wohnungen und der Fogging-Effekt

    28-02-2010, Dokumententyp: Fachbeitrag
    Thermografie bei Fogging
    © J. Gänßmantel
    Seit etwa fünfzehn Jahren wird von plötzlich auftretenden schwarzen Flecken und rußähnlichen schwarzgrauen und ölig schmierigen Ablagerungen in Innenräumen auf Decken und Wänden, aber auch an Fensterrahmen, Fliesen, Gardinen, Steckdosen, Lichtschaltern, Einrichtungsgegenständen usw. berichtet.
7-10 von 10 Ergebnissen

Vorherige Seite - 1, 2 - Nächste Seite

Hinweis für den Frageservice

Suche verfeinern

Suchbegriff

Suchparameter

Sortierung: