Starten Sie hier Ihre Digitalausgabe

Hier finden Sie die Formulare für Bauleiter

Hier finden Sie das
Archiv der Zeitschrift
"der bauschaden"

Schadensursachen erkennen

Bauschäden fachgerecht sanieren

Haftungsfälle vermeiden

TPL_ONLINTECH_ADDITIONAL_INFORMATION

= Inhalte verfügbar für Premiummitglieder   = Inhalte verfügbar für alle

Zurück zum Stichwortverzeichnis

Suchergebnisse zu: Sparren

19-23 von 23 Ergebnissen

Vorherige Seite - 1 ... 2, 3, 4 - Nächste Seite

  1. Fehlerhafte Dachabdichtung bei einem Holzhaus

    28-02-2010, Dokumententyp: Schadensfall
    Eine Bauherrenfamilie wollte in Zukunft das Landleben genießen und ließ sich deshalb ein Häuschen aus Holz im Grünen errichten. Allerdings durfte es nicht zu teuer sein. Die Freude über das neue Domizil war leider nur von kurzer Dauer. Bald stellte sich im ganzen Haus ein muffiger Geruch ein, trotz häufigen Lüftens. Zu allem Überfluss tropfte auch noch das Wasser aus den oberen Fensterlaibungen. Überdies waren einige Wandbereiche durchfeuchtet.
  2. Energetische Sanierung eines Mehrfamilienwohnhauses

    28-02-2010, Dokumententyp: Fachbeitrag
    Gebäude nach der Sanierung
    © P. Schaumlöffel
    Im Rahmen einer baulichen und energetischen Sanierung wurde ein bestehendes Mehrfamilienwohnhaus aus den fünfziger Jahren umfassend erneuert. Das Gebäude hatte vor der Sanierung einen spezifischen Heizwärmebedarf von 170 kWh/m²a. Ein vergleichbares Gebäude nach Energieeinsparverordnung 2002 gebaut, hätte einen maximal zulässigen Heizwärmebedarf von ca. 70 kWh/m²a. Der spezifische Energiebedarf inkl. Warmwassererwärmung und Verlusten der Heizungssystems betrug 244 kWh/m²a.
  3. Risse in Holz

    28-02-2010, Dokumententyp: Fachbeitrag
    1 Der Riss im historischen Holzbau

    Holz wird als der Baustoff angesehen, der alle Entwicklungen in der Architektur konstruktiv und gestalterisch am Wesentlichsten beeinflusst hat. Die ersten menschlichen Behausungen waren aus Teilen der Bäume gefertigt: Äste, Zweige, Laub und Rinde. Die Bearbeitung dieses Materials war einfach, ging schnell und Reparaturen konnten mit geringem Aufwand erfolgen.
  4. Schimmelpilzbefall durch Kondensation im Dachstuhl

    28-02-2010, Dokumententyp: Schadensfall
    Schimmelbefall an Deckenbalken und Dämmung
    © T. Schilling
    In einem Neubau in Holzbauweise kam es in der Winterzeit wenige Monate nach Einzug auf dem unbeheizten Dachboden zu einem zuerst unerklärlichen Schimmelbefall an gelagerten Gegenständen und der hölzernen Dachkonstruktion selbst. Wie sich herausstellte, wurde vergessen, ein Entlüftungsrohr eines Abwasserstrangs über Dach zu führen.
  5. Schimmelpilzbefall durch Neubaufeuchte im Dach

    28-02-2010, Dokumententyp: Schadensfall
    Fehlender Estrich und Feuchtigkeit© G. Führer Bei dem nachfolgend beschriebenen Fallbeispiel handelt es sich um ein im Winter in Massivbauweise errichtetes Einfamilienwohnhaus in der Bauphase. Nach Einbringen des Wandputzes (Ende Januar/Anfang Februar) kam es zu einer Feuchtigkeitsbelastung in dem Gebäude mit nachfolgenden Verfärbungen von Oberflächen. Die Estriche waren noch nicht verlegt, die Heizung noch nicht betriebsfertig. Die Bauherrenschaft ist allergisch vorbelastet. Die Bauherrin leidet nach eigener Auskunft an einer Erkrankung des Immunsystems.  
19-23 von 23 Ergebnissen

Vorherige Seite - 1 ... 2, 3, 4 - Nächste Seite

Hinweis für den Frageservice

Suche verfeinern

Suchbegriff

Suchparameter

Sortierung: