Starten Sie hier Ihre Digitalausgabe

Hier finden Sie die Formulare für Bauleiter

Hier finden Sie das
Archiv der Zeitschrift
"der bauschaden"

Schadensursachen erkennen

Bauschäden fachgerecht sanieren

Haftungsfälle vermeiden

TPL_ONLINTECH_ADDITIONAL_INFORMATION

= Inhalte verfügbar für Premiummitglieder   = Inhalte verfügbar für alle

Zurück zum Stichwortverzeichnis

Suchergebnisse zu: Stützen

49-52 von 52 Ergebnissen

Vorherige Seite - 1 ... 7, 8, 9 - Nächste Seite

  1. Schleierinjektion

    28-02-2010, Dokumententyp: Fachbeitrag
    Schleierinjektionen: das Gel entscheidet

    Feuchteeinträge in bestehenden Gebäuden sind nicht nur ärgerlich, sondern zerstören mit der Zeit auch die gesamte Bausubstanz und mindern nachhaltig die Nutzungsqualität. Deshalb gilt es, möglichst frühzeitig die Ursachen für die Durchfeuchtung ausfindig zu machen, um diese dann sicher und andauernd zu beseitigen.
  2. Balkonsanierung durch Abdichtung mit Flüssigkunststoffen

    28-02-2010, Dokumententyp: Fachbeitrag
    Grundierung des Balkonbodens
    © Coelan-Flüssigkunststoffe
    GmbH & Co. KG
    Die Anforderungen an Balkone und Terrassen sind sehr hoch, denn durch den ständigen Wechsel von Wärme und Kälte sowie von Trockenheit und Nässe zählen Feuchteschäden und Rissbildungen leider zu den Schadensbildern. Die vorrangigste Aufgabe einer Abdichtung ist der Schutz und die Werterhaltung der Bausubstanz. Nur eine ausgereifte und auf lange Zeit bewährte Anwendungstechnik garantiert letztendlich, dass alle Forderungen erfüllt werden.
  3. Balkonsanierung mit Erneuerung des Balkonbodenbelags

    28-02-2010, Dokumententyp: Schadensfall
    Aufbau der Balkonbeschichtung
    © H. Rester
    Schadensbilder
    In dem nachfolgenden Beispiel sind die Balkone den Wohnräumen vorgelagert. Die Balkonplatten bestehen aus Stahlbeton und sind mit Fliesen belegt. Die Brüstung der Balkone besteht aus Stahlbetonbrüstungselementen, die mit Pflanztrögen aus Stahlbeton und Geländerelementen gegliedert sind.
  4. Diagonal und senkrecht verlaufende Risse im Außenputz

    28-02-2010, Dokumententyp: Schadensfall

    Risse im Außenputz
    © J. Gänßmantel

    An einem als Büro- und Wohngebäude genutzten Objekt waren an den Außenfassaden zum Teil deutlich sichtbare, im Wesentlichen senkrecht bzw. diagonal verlaufende Risse aufgetreten. Es handelte sich um ein teilunterkellertes Gebäude, das aus Planstein-Mauerwerk errichtet wurde. Teilweise waren im Mauerwerk Betonstützen integriert, an denen Stahlträger zur Aufnahme eines Balkons befestigt sind; die Betonstützen waren entsprechend wärmegedämmt. Das Mauerwerk war konventionell verputzt worden mit einem Leichtunterputz und einem mineralischen Oberputz.
49-52 von 52 Ergebnissen

Vorherige Seite - 1 ... 7, 8, 9 - Nächste Seite

Hinweis für den Frageservice

Suche verfeinern

Suchbegriff

Suchparameter

Sortierung: